Zum Hauptinhalt navigieren

Keramik - die Formbarkeit von Ton erleben

Ton ist ein zauberhaftes Material. Er ist es weich und man kann alles daraus formen, was einem so einfällt. Tiere, Menschen, Häuser, Planeten, Burgen, Gefäße, Teller, Platten und noch vieles mehr. Sind die Keramiken geformt, werden sie getrocknet, bemalt, gebrannt und glasiert.

Damit auch alle Keramiken erfolgreich aus dem Ofen kommen, begleitet Iris Florstedt, eine langjährig erfahrene Keramikpädagogin, die handwerklichen und gestalterischen Prozesse der Schüler.

Keramische Ideen der Schüler sind immer wieder die Grundlage neue keramische Techniken und neue Farbmöglichkeiten kennenzulernen. So können sie sich über Jahre ein fundiertes und umfangreiches keramisches Können aneignen, dass auch andere kreative Prozesse fördert.

Wer kann an der AG Keramik teilnehmen?

  • Kinder und Jugendliche aller Jahrgänge.
  • Herzlich willkommen sind auch interessierte Eltern und Großeltern.
  • Für das verwendete Material wird ein Beitrag von 2,00 € pro Nachmittag erhoben.

Wann wird getöpfert?

Donnerstagnachmittag für 2 Stunden, im Zeitraum von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Jedes Kind kann für 2 Stunden kommen, wenn es seine Lernzeit beendet hat. Wer sich mal ausprobieren will, kann einmal zum Schnuppern kommen. Ein Teilnahmezeitraum umfasst immer die Zeit zwischen 2 Ferien.

Laborschule Dresden
Espenstr. 3, 01169 Dresden

Ansprechpartner Schulleitung  
Damaris Linge | Stufen I & II
Maria Klinner-Starke | Stufen III & IV
Mandy Lippmann | Hort & Soziale Arbeit

Schulassistenz
Ilse Hauer | Schulassistenz 

Krankmeldungen von Schülern bitte unter:
Tel.: 0351 417 37 45

Imagebroschüre

Lernen Sie die Laborschule kennen. In unserer Broschüre erhalten Sie einen ersten Einblick:

Broschüre (PDF, 1,8 MB)